Krah

Historie

Langjährige Erfahrung und konsequente Modernisierung für die Realisierung Ihrer individuellen Projekte

Seit über 6 Jahrzehnten steht unser Unternehmen für Tradition – Präzision – Innovation.  Durch die konsequente Weiterentwicklung, das fachliche Know-How und eine voll umfassende Qualitätspolitik leben wir dieses Leitmotiv täglich für Sie.

Auch in Zukunft verfolgen wir den Ausbau und die stete Modernisierung der IT-Komponenten sowie die Einbindung weiterer zuverlässiger, kostengünstiger, zertifizierter Partner für die Realisierung komplexer Bauteile.

Wir würden uns freuen, Sie als Stammkunden weiterhin und als Neukunden zukünftig umfassend und zur Ihrer vollsten Zufriedenheit beliefern zu dürfen.

Der Grundstock wurde 1954 durch die Gründung der Benno Lang Elektrodenbau in Fürth gelegt. Spezialwerkstatt für Hochfrequenzelektroden zur HF-Folienverschweißung.
Durch den zunehmenden Bedarf an PVC Folienprodukten steigen auch die Nachfrage und die Anforderungen an die Werkzeuge und deren Herstellung.
Die Firma B. Lang Elektrodenbau etablierte sich rasch durch innovative Lösungen und fortschrittliche Fertigungsmethoden. Es wird jetzt auf modernen Werkzeugmaschinen produziert.
Man bezieht das neue Betriebsgebäude in Nürnberg. Die Mitarbeiterzahl wächst auf 10 hochqualifizierten Facharbeiter. Das Portfolio umfasst jetzt alle Bereiche der Folienbranche wie Automotive, Medizin, Verpackung, Büro, Werbung.
Einführung der CNC-Technik und Fertigung von 3D Teilen mittels CAD-CAM.
Geschäftsübernahme durch Martin Krah, Maschinenbaumechanikermeister. Fortführung der 40 jährigen Erfahrung im Bau von HF-Elektroden und Zubehör.
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001.
Anschaffung weiterer CNC-Bearbeitungszentren und Erweiterung der CAD-CAM Software. Umstellung des QM-Systems nach DIN EN ISO 9001/2000.
Umzug des Unternehmens in ein größeres Gebäude innerhalb Nürnbergs und Änderung des Firmennamens in Krah-Frästechnik e.K..
Verstärkter Einsatz von 3D Konstruktionssoftware. Gewinn neuer Kundenbereiche im Sektor Automotive. Durchführung auch reiner Konstruktionsaufträge.
Verlagerung des Fertigungsspektrums durch Einbeziehung ortsnaher Zulieferer. Straffung der eigenen Mitarbeiterstruktur.
Neueröffnung der Krah HF-Elektroden e.K. in Cadolzburg, als Konstruktionsbüro von Hochfrequenzwerkzeugen für die Folienverschweißung und deren Vertrieb. Einbindung von zertifizierten, hochqualifizierten Zulieferern aus der Metropolregion Nürnberg. Qualität und Ersatzteilversorgung sind durch persönliches Engagement der Geschäftsleitung weiterhin gesichert.